Auf gings – zum Swim and Run nach Rheinsberg

20170708 195533078 iOS Vier Mitglieder unseres Vereins (Lüder, Carola, Arne und ich) entschieden sich vor einem halben Jahr dafür, einmal an einer anderen Wettkampfart teilzunehmen. Und zwar einen 18km langen Trail abwechselnd schwimmend und laufend zurückzulegen:

 

(0,2km Laufen – 0,3km Schwimmen – 0,3km Laufen – 0,2km Schwimmen – 1,4km Laufen -0,4km Schwimmen – 1,9km Laufen – 0,5km Schwimmen – 5,5km Laufen – 0,3km Schwimmen – 1,0km Laufen -0,3km Schwimmen – 2,4km Laufen -0,4km Schwimmen – 2,5km Laufen – 0,2km Schwimmen).

 

 

Am Samstag, den 08.07. starteten wir gut gelaunt und hochmotiviert Richtung Berlin zur mecklenburgischen Seenplatte. Der Campingplatz, schön am See gelegen, bot uns eine ruhige Atmosphäre. Die Zeltnachbarn, ebenfalls Wettkampfteilnehmer, retten uns vor der Mückenplage. Wir durften glücklicherweise ihr Insektenspray nutzen.  Nach dem Aufbauen der Zelte veranstalteten wir ein gemütliches Grillen. Es gab unheimlich leckere „Gemüse-Hähnchen-Burger alla Lüder“. Den meisten von uns bekam er sehr und nach einem schönen Sonnenuntergang am See schlüpften wir voller Vorfreude in unsere Zelte.

 

Am kommenden Morgen starteten wir unterschiedlich gut „erholt“ nach dem Frühstück, um unsere Startunterlagen abzuholen. Dabei gab es zu unserem Erstaunen wenig sinnvolle und unterschiedlich vorteilhaft sitzende Leibchen zum Überziehen (als Endergebnis hatte jeder durch diese im Ziel Striemen an den inneren Oberarmen).

Nachdem wir unser Finish schon einmal im Vorneherein bewundert hatten, wurden wir mit einem Bustransfer zum Startpunkt gefahren. Dort gab es sehr unterschiedlich gekleidete Teilnehmer (Rucksäcke, lange Neoprenanzüge und Gummileinen zwischen Personen mit Karabinern gespannt – es war alles erlaubt).

Standardausrüstung der meisten Teilnehmer waren Paddels und Poolboys.

Wir hatten uns dagegen entschieden und unser anschließendes Resultat bestätigte unsere Entscheidung als die Richtige. Viele überholten wir schon nach kurzer Zeit, da das Schwimmen mit Paddels große Kraftreserven erforderte.

Unsere Ausrüstung bestand einzig und allein in einem Einteiler (Arne trug einen Shorty) und unseren Laufschuhen.

Wir starteten in der 3. und letzten Startgruppe - weit hinten, um das Feld von hinten aufzurollen. ;)

Dabei bildeten Arne und Carola, Lüder und ich jeweils Mixed Teams. Die Wegstrecke bot traumhaft schöne Eindrücke, da sie durch ein Naturschutzgebiet verlief. Die Helfer standen gut positioniert und ermöglichten uns somit einen erfolgreichen Wettkampf. Jeder pushte den anderen durch seine Stärken zu Höchstleistungen.

Stolz und fröhlich liefen wir nach (2:21h/2:28h) in ein wunderschön gelegenes Ziel ein und genehmigten uns gemeinsam ein Erdinger Alkoholfrei.

Nach der abschließenden Pastaparty machten wir uns geprägt von tollen Eindrücken auf den Heimweg.

Fazit: Es hat viel Spaß gemacht, einmal etwas anderes auszuprobieren und im Team gemeinsam eine Strecke zu meistern.

20170708 195349409 iOS 
 
20170709 123259463 iOS 2  20170709 123300747 iOS  20170709 163533698 iOS 

Unsere Partner

RB Logo aktuell 2


Neusta


Rewe Seidel


logo knaus


ShapeYou


Fitnessloft


 

BM Logo RGB

 



Logo Radschlag



wetterdesign